Anzeige:
Gästebuch - Bahnverkehr in Estland

Bahnverkehr in Estland

Fragen, Anregungen, Ergänzungen


Zurück zur Homepage


Seite 1 2 3 4 5 6 7
Eintragen
63) Jörgaxel N.
19.01.2017 10:40:36
Gibt es eigentlich Fortschritte beim Projekt Rail Baltica? Es wäre schön, wenn dieses Vorhaben hier Berücksicxhtigung fände . . .

62) Klaus S.
05.12.2016 17:54:17
ELRON kündigt an, dass ab 11. Dezember je ein zusätzlicher Expresszug auf der Strecke Tallinn - Tartu eingesetzt wird. Nach Beendigung der umfangreichen Gleisarbeiten können die Expresszüge nun erstmals eine Fahrtzeit von unter 2 Stunden bieten. (Da können die konkurrierenden Buslinien keinesfalls mithalten.) Außerdem sollen nach einer Ausschreibung 3 zusätzliche Expresszüge mit besonderem Komfort (z.B. Bar) angeschafft werden.

61) Daniel
10.08.2016 23:33:05
Aktuelles über die Verbindung von Tallinn nach Riga: http://www.zugreiseblog.de/tallinn-riga-zug-estland-lettland/

60) Klaus S.
04.08.2016 11:59:51
Derzeit ist in Tallinn der Straßenbahnverkehr nach Kopli komplett eingestellt. Stellenweise wurden die Gleise demontiert und sogar die Fahrleitung entfernt. Der kurze Abschnitt vom Kreuzungspunkt Viru väljak bis fast zum Bahnhof scheint aufwändig restrukturiert zu werden. Etwa 200 Meter vor dem Bahnhof wurde auf einer Freifläche sogar eine Wendeschleife neu angelegt. Es könnte sich dabei um eine Übergangslösung handeln, da die Sanierung der weiteren, recht langen Strecke bis Kopli sicher eine ganze Zeit dauern wird. Eine Einstellung der Kopli-Strecke ist unwahrscheinlich, da ja die ebenfalls dorthin führende Obuslinie 9 ohnehin eingestellt werden soll. Außerdem befindet sich am Endpunkt Kopli eines der beiden Straßenbahndepots. Aufgrund des derzeit reduzierten Straßenbahnverkehrs scheint der Betrieb (TLT) mit dem Einsatz der 20 neuen CAF-Bahnen weitgehend auszukommen. Von den (z.T. im neuen Design lackierten) Tatra-Bahnen sind nicht allzu viele im Einsatz zu beobachten.
Was den Obusverkehr angeht (vgl. frühere Einträge hier), so ist festzustellen, dass nach Reduzierung der Linienanzahl am Jahresanfang kaum noch Skoda-Obusse benötigt werden. Einige weitere wurden inzwischen abgestellt.

59) Klaus S.
17.02.2016 21:13:23
Ich war über Karneval in Tallinn. In der Tat wird die Siedlung Väike-Õismäe nicht mehr von den bisherigen Obuslinien 6 und 7 bedient. Sogar der zügige Abbau der Fahrleitung war zu beobachten. Im Stadtgebiet sind nun (neben den MAN der letzten Jahre) zahlreiche nagelneue Volvo-Hybridbusse unterwegs, insbesondere auf den beiden bisherigen Obusstrecken. Ob deren Umweltbilanz mit den Obussen vergleichbar ist? Allerdings muss man auch bedenken, dass der Strom in Estland auch nicht "einfach aus der Steckdose" kommt, sondern sogar zum großen Teil auf sehr umweltschädigende Weise erzeugt wird - ein Relikt aus Sowjetzeiten. Von den offenbar unverwüstlichen Skoda-Obussen sind noch 13 Solo- und 7 Gelenkwagen vorhanden. Man sieht sie vereinzelt im Linienverkehr. Sie haben inzwischen eine Einsatzdauer von bis zu 30 Jahren (!) erreicht und wirken (gerade hier in Tallinn) immer noch relativ gepflegt. Die Ikarus- Obusse sind gerade einmal halb so alt geworden!
Danke für die interessanten Infos! Die Zukunftperspektiven von O-Bussen, Hybridbussen und E-Bussen vermag ich nicht gegeneinander abzuwiegen. Manche Städte hätten sicherlich gerne O-Bus-Strecken, scheuen aber Investitionskosten und öffentliche Diskussionen. Insofern ist es bedauerlich, wenn ein existierendes System abgebaut wird. Das lässt sich dann schwerlich wieder rückgängig machen.

58) Klaus S.
18.12.2015 15:16:48
Kleine Korrektur zu Eintrag Nr. 57: Es handelt sich nicht um 56, sondern um 51 Solaris-Obusse. Im übrigen war soeben zu erfahren, dass zum bevorstehenden Jahreswechsel die Obuslinien 6 und 7 auf Diesel- bzw. Hybridbusse umgestellt werden sollen. Damit würden auch sämtliche noch vorhandenen Skoda-Obusse entbehrlich. Der Wagenpark bestände dann nur noch aus besagten 51 Solaris Niederflur-Obussen.

57) Klaus S.
17.12.2015 18:03:32
Die Zahl der Tallinner Obusse reduziert sich noch weiter, ohne dass Neubestellungen in Sicht sind: Nun wurden auch alle 5 Ikarus 412T (Nr. 310-314) aus dem Verkehr gezogen. Und von den alten Skoda-Obussen sind nur noch 24 Exemplare vorhanden (16 Solo- und 8 Gelenk-Obusse). Somit ist der Gesamtbestand auf 80 Fahrzeuge gesunken, davon 56 niederflurige Solaris.

56) Klaus S.
21.11.2015 21:36:14
Immerhin gibt es einen kleinen Lichtblick, wie ich im Sommer 2015 festgestellt habe: Man hat begonnen, die (relativ neuen) Solaris-Obusse umzulackieren. Nachdem vor ca. 2-3 Jahren ein neues Farbschema für die Dieselbusse (nunmehr in Lindgrün mit Weiß) und die nagelneuen Straßenbahnen (Orange mit weiß) eingeführt wurde, erhalten die Obusse nun offenbar sukzessive ein vergleichbares Design mit den Farben Ultramarinblau mit Weiß. Ob dieser Aufwand veranstaltet würde ohne Zukunftsaussichten? Man wird (bald!) sehen . . .

55) Volker Albrecht
10.11.2015 13:07:44
Dazu habe ich leider auch keine positive Meldung gefunden. Im "stadtverkehr", Ausgabe Juni 2014, gibt es einen detaillierten Bericht zur Situation des ÖV im Baltikum. Dort wird der Verkehrsbetrieb zitiert, dass die alten O-Busse in den nächsten zwei Jahren (das wäre ja jetzt) ersetzt werden müssen und dass E-Busse und Erdgasbusse getestet werden sollen. Insofern sieht es nicht gut aus für den O-Bus in Tallinn. Greifbare Fakten habe ich aber wie gesagt, nicht gefunden.

54) Klaus S.
03.11.2015 17:00:06
Hallo! Einige Male wurde hier über die Tallinner Straßenbahn berichtet. Nun ist von einer Verlängerung zum Flughafen die Rede. Der weitere Ausbau des Straßenbahnnetzes ist vorgesehen. Auch wenn es mit dem Thema "Bahnen" nur am Rande zu tun hat: Wie geht es mit dem Tallinner Obusbetrieb weiter? Die Zahl der (einsatzbereiten) Fahrzeuge wird immer geringer. Seit 2010 gab es keinerlei Neuzugänge mehr, obwohl die ältesten Skoda-Obusse bald ihr 30. Einsatzjahr (!) erreichen werden. Weiß jemand Genaueres?

Seite 1 2 3 4 5 6 7
Eintragen

Erstellt am: 03.06.2007 18:19:11 | Einträge:61 | Hits: 8629

Jetzt ein eigenes kostenloses Gästebuch erstellen!